2-achsige Batterietender zu den Batterieloks

 
ab 1956 - bis 1962 ??? All diese Tender hat es wahrscheinlich bis 1962 gegeben
 
Tender 1502
 
geliefert zu den Tenderloks 1500, 1501 und 1510. Die Kabel - auch bei den 1504, 1520 und 1521 waren entweder Gelb, Blau, Grün, Rot oder Weiß

der Tender von innen - die Kabellänge außen beträgt 45 mm ohne bzw. 60 mm mit Stecker. Das Pluskabel ist in Fahrtrichtung immer rechts (im Bild entsprechend jetzt links)

 

der rote 1502

schön aufgeräumt

 

wie zuvor beschrieben, jetzt mit dem blauem Chassis - eine genaue Zuordnung einer Nummer ist mir bisher nicht gelungen - vielleicht ist es der Tender 1022, der sonst noch nicht in Erscheinung getreten ist - oder es ist einfach nur der Tender zur 1500 / 1501 mit blauem Fahrwerk? Die Aufschrift ist eben falls 1502

Batterietender gab es mit ...

vielleicht ein 1022 ???

Batteriekasten mit Nietloch

 
... und ohne Löcher in den Seitenwänden ... ... und auch mit roten Kabeln

Batteriekasten ohne Nietloch

und mit roten Kabeln
 

... und mit unterschiedlich positionierten Kabeldurchführungen. Rechts im Bild ist der Abstand Oberkante Kasten zur Lochunterkante 14 mm - links beträgt das Maß 10 mm

unterschiedliche Kabeldurchführungen
 

Und hier zum Vergleich der passende Kasten mit Deckel 1502. Welcher dieser Kästen ist der frühere?

Auf den Kasten mit 10 mm Lochabstand passt der Deckel 1502 NICHT ohne die Kabel abzuklemmen - oder hoch zu stehen. Dieser Kasten war wohl eher für die Batteriewagen 1520 / 1521 bestimmt gewesen - und müsste demnach immer die Löcher in den Seitenwänden haben. Ausnahmen werden diese Beobachtung sicherlich widerlegen :-( Dieses grüne Chassis hier im Bild ist NICHT Original!!!
passt doch !!! schräger Deckel
 

Um vorbildgerechtere Geschwindigkeiten zu erzielen nutzen einige Spieler Batterie-Dummies, so dass die Loks mit 3 Volt betrieben werden.

Battery Dummy Battery Dummy
 
 

der Tender mit Innenleben - hier durch "moderne" Technik ersetzt, weil oftmals die Kontakte durch ausgelaufene Batterien "zerfressen" sind. Ich persönlich bevorzuge diese unten gezeigte Version und betreibe die Loks mit 3 aufladbaren Akku, die dann zusammen 3,6 Volt Leistung haben. Im Betrieb aus meiner Sicht in guter Kompromiss zwischen manchmal zu schnellen 4,5V und oftmals zu schwachen 3V

Ersatz im Batteriefach
 
Und dann ist da noch die Preisliste von 1958, die auf Seite 3 in der unteren Hälfte den Nr. 1503 Batteriewagen, grün, 85 mm zu 2.- DEM offeriert. Details fehlen leider noch.
 
 Tender 1015
 

passend zur 1013 E, Deckel orange, Fahrgestell rot.

Tender 1015, jetzt mit blauem Fahrgestell

der 1015 mit rotem Chassis

der 1015 mit blauem Chassis

 

der 1015 Deckel als Grossaufnahme 

Und dann ist in 2013 auch noch ein Karton mit den offensichtlich originalen Kabeln aufgetaucht. Hergestellt von Leonische Drahtwerke AG in Nürnberg - Heute ein Weltkonzern.

der Deckel zum 1015

erstellt am: 07.01.2001

last update: Frühjahr 2017